Samstag, 4. August 2012

Visa Prepaid Kreditkarte von Essence

Wie ich gerade mitbekommen habe, soll es ab September eine Prepaid Kredikarte von Visa in Zusammenarbeit mit Essence geben. www.myessencecard.eu  ( der Link ist noch nicht freigeschaltet )
Die Karte soll wohl als eine Art Taschengeld fungieren. Sie wird wohl im Jahr knapp 10 Euro Gebühr kosten und man soll weltweit damit bezahlen können, auch in Onlineshops.


Man kann die Karte unbegrenzt aufladen, aber max.  *nur* 500 Euro monatlich mit ihr ausgeben, oder bis das das Guthaben erschöpft ist ( sofern es denn unter 500 Euro liegt ). Ein Überziehen des Guthabens ist nicht möglich.
Es soll auch eine Codierung geben, die verhindern soll, das man gewaltverherrlichende oder pornographische Sachen damit kaufen kann.
Das ist aber nur ein Bruchteil der Infos, die ich gerade im Video von
KleeneMelle81 mitbekommen habe.
Wenn ihr Interesse an der Karte habt, aber noch nicht geschäftsfähig seid, dann schaut euch das Video mit euren Eltern zusammen an. Melle war auf einem Essence Event und dort wurde das Konzept vorgestellt.
Auf der Visa Deutschland Seite bekommt ihr schonmal einen Überblick über die Prepaidkarte für Jugendliche - scheut euch nicht bei Fragen zur Essencekarte den Support zu kontaktieren:
Visa Deutschland  oder auch bei eurer Hausbank ( oder der eurer Eltern ) nachzufragen. Es gibt mit Sicherheit auch rechtliche Fragen zum Onlinekauf usw. die ich euch nicht beantworten kann.

Ob man jetzt unbedingt so eine Karte haben muß, um Jugendlichen den Umgang mit einem speziellen Geldguthaben oder die Verwendung von Geldkarten näher zu bringen weiß ich nicht.Bei meiner Tochter hat das alles noch ganz gut ohne Karte funktioniert, aber die Zeiten haben sich halt auch geändert.

Liebe Grüße
eure Cappu

Kommentare:

  1. Ich finde die Idee an sich ganz gut! So kann man ganz gut kontrollieren, was der pubertierende Nachwuchs so ausgibt. Auch die fristlose Kündigung gefällt mir, gibts ja auch nicht so oft bei Kreditkarten.

    AntwortenLöschen
  2. Also ich finde das echt unnötig irgendwie...Zum einen praktisch evtl. da die Kiddies so einkaufen können ohne vorher jedes mal nachfragen zu müssen, aber tut das denn Not? Ich würde als Elternteil schon gern wissen, was mein Kind so kauft, zum anderen finde ich diese "Konsumgeilheit" gerade bei Jüngeren irgendwie fehl am Platz...ich bin auch noch nicht allzu alt aber meine Eltern hätten mir damals nen Vogel gezeigt :D Ich hatte einmal eine VISA Karte mit 16, aber da war ich 1 Jahr in Amerika und da musste das so sein^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sitz da ehrlich gesagt zwischen zwei Stühlen. Auf der einen Seite denke ich auch - wieso brauchen unsere Kinder jetzt schon eine eigene Geldkarte, sie können in Bar im Laden zahlen. Auf der anderen Seite denke ich aber auch - es liegt in der Verantwortlichkeit der Eltern wie sie den Umgang mit der Guthabenkarte händeln. Wenn ich als Mutter da 50 Euro im Monat drauf buche ( nur mal als Beispiel ) und mehr Taschengeld gibt es halt nicht, dann gibt es halt nicht mehr.
      Dann muß mein Kind eben auch lernen, sich das Geld einzuteilen und eben nicht das gesamte Guthaben am 2´ten eines Monats auszugeben. Im Prinzip ist es ja nichts anderes als bares Taschengeld auch. Schon ein sehr privates Thema - gerade weil es um Geld geht. Ich glaube, da gehen generell die Meinungen vieler auseinander.

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.